Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner ablegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Weltkulturerbe Völklinger Hütte

Mon Trésor - Europas Schatz im Saarland

Noch bis zum 27. Juni 2021 können die Krone "Unserer Lieben Frau von Fatima" und viele andere Schätze des Saarlandes in dieser Ausstellung bestaunt werden. Die besondere Atmosphäre der Gebläsehalle setzt alle Ausstellungsstücke in einzigartiger Weise in Szene.

Genauere Informationen zu den gegenwärtigen Hygienebestimmungen, sowie zur Buchung von Tickets finden Sie hier!

(Text: Pfr. M. Krastl, Bild: Georg Merkel)

Unter Gottes weitem Himmel ...

Himmel & Menschen

Unter diesem Titel möchten wir mit Ihnen in ganz besonderer Form neu starten: Claudia Busch und Markus Krastl laden zur Begegnung – natürlich auf Abstand – unter freiem Himmel ein. Denn es sind in dieser Zeit gerade die Begegnungen, die vielen Menschen fehlen: Zeit mit- und füreinander zu haben und ins Gespräch zu kommen.

Thema der Begegnungen kann alles sein, was uns Menschen angeht – alles, was jeder Mann und jede Frau so mitbringt: Geschichten aus dem Alltag, Lebensthemen, Fragen, … unter Gottes Himmel ist viel Platz.

Und genau dort wollen wir uns mit Ihnen treffen: auf dem Vorplatz unserer Pfarrkirche in Wiebelskirchen (Stühle sind vorhanden!). Hier gilt aber leider auch, dass bei schlechtem Wetter die Veranstaltung leider entfällt!

Folgende Termine bieten wir ihnen im Juni und Juli an: Donnerstag, 10. Juni 2021, 16.00 – 18.00 Uhr, Donnerstag, 24. Juni 2021, 16.00 – 18.00 Uhr, Donnerstag, 8. Juli 2021, 19.00 – 21.00, Donnerstag, 22. Juli 2021, 19.00 – 21.00 Uhr. Auch für die Monate August und September werden wir weitere Termine planen!

Wir freuen uns auf lebendige Begegnungen mit Ihnen!

(Text: Pfr. Markus Krastl, Bilder: pixabay, Pfarrei)

Offener Brief

Das Leiden der Bäume

Liebe Menschen - Große und Kleine -

heute schreiben wir Euch:

"Wir", das sind die Bäume auf dem Kirchenvorplatz in Wiebelskirchen!

Warum brecht Ihr unsere Äste herzlos ab?

Warum schält Ihr unsere Stämme?

Warum versucht Ihr auf unsere Kronen zu steigen?

(... unsere Äste können Euer Gewicht niemals tagen!)

Warum verletzt Ihr uns und bereitet uns Schmerzen?

Großzügige Menschen haben für uns viel Geld gespendet,

damit wir hier angepflanzt werden konnten.

Ohne uns wäre dieser Platz langweilig, trist und grau!

Schon in den ersten Frühlingstagen öffnen sich unsere Blüten.

Sie erfreuen mit ihrer Farbe und Fülle die Herzen vieler Menschen nach einem langen kalten Winter. Zugleich sind sie die erste große Nahrungsquelle für Hummeln und Bienen - sie wird dringend gebraucht!

Danach entwickeln sich unsere Blätter: sie sorgen für Sauerstoff, den Ihr Atmen könnt und Schatten, in dem Ihr Euch ausruhen könnt!

Am Ende des Sommers verfärben sich unsere Blätter in vielen schönen Orange-Tönen und leuchten hell gegen graue Herbsttage!

Wir wollen für Euch da sein, wollen Euch Freude und Erholung schenken! Stattdessen fügt Ihr uns Schmerzen zu und wir müssen es wehrlos ertragen! Im schlimmsten Fall sterben wir!

Bitte hört damit auf, denn wir wollen leben!

Helft uns lieber und bringt uns vielleicht die eine oder andere Kanne Wasser und gebt uns zu trinken!

... und lasst uns in Frieden zusammen leben!

Danke!

(Text / Bilder: Pfr. M. Krastl)

Hilferuf!

Die Orgel in Wiebelskirchen

Die Schäden an der Oberlinger-Orgel in Wiebelskirchen sind so deutlich geworden, dass wir hier nicht untätig bleiben können.

Ersten Schätzungen zufolge müssen wir hier mit einem Volumen von mindestens € 40.000,00 rechnen. Die Erstellung eines konkreten Angebots ist bereits in Auftrag gegeben. Da wir in jedem Fall die Kosten alleine aufbringen müssen und finanziell keinen Spielraum haben bitte ich Sie jetzt schon um eine großzügige Spende. Vielleicht finden wir 800 Menschen, die uns jeweils mit € 50,00 unter die Arme greifen. Dann ist auch das für uns zu schaffen. Über größere Spenden freuen wir uns immer und natürlich ist uns auch jede kleinere Spende willkommen!

Wenn Sie bereits jetzt spenden wollen können Sie Ihre Spende bei uns im Pfarrbüro abgeben, beim Begrüßungsdienst in der Kirche oder Sie überweisen unter dem Stichwort „Orgel Wiebelskirchen“ auf das Konto des Förderkreis Hl. Dreifaltigkeit Wiebelskirchen, Sparkasse Neunkirchen, IBAN: DE21 5925 2046 0050 0211 41.

Allen Menschen, die uns unterstützen sage ich jetzt schon von Herzen „DANKE“!

Weitere Informationen werden so bald wie möglich folgen!

(Text: Pfr. Markus Krastl, Bild: pixabay, Pfarrei)

Wie kann das gehen?

Gottesdienste in Zeiten des Covid-19-Virus

Die Kirchen in unseren Orten wurden nach den Vorgaben von Staat und Kirche ausgemessen (mind. 1,50 m Abstand) und Sitzplätze markiert. Je nach Kirche sind die Platzzahlen unterschiedlich. Paare und Familien, die aus gemeinsamen Haushalten kommen, können zusammen sitzen.

Telefonische Anmeldung ist für jeden Gottesdienst unbedingt erforderlich: Tel. 06821-52107 … jeweils bis Freitag, 12.00 Uhr, vor dem entsprechenden Wochenende!

Einlass ist erst 20 Minuten vor dem Gottesdienst möglich. Die Besucher*innen werden vor der Kirche vom Begrüßungsdienst empfangen. Zutritt wird am Eingang nur nach Abgleich mit der Anmeldeliste möglich. Maskenpflichtund Handdesinfektion ist ab dem Eingang erforderlich. Die Sitzplätze werden durch den Begrüßungssdienst zugewiesen, eine freie Platzwahl ist nicht möglich!

Der Gemeindegesang ist zur Zeit nicht möglich. Der Kommuniongang findet mit Abstand statt und ohne den Dialog "Der Leib Christi"- "Amen". Die Laufwege sind auf dem Boden markiert.

Die Kollekte findet am Ausgang der Kirche statt. Der Ausgang erfolgt durch eine andere Tür, nicht durch den Eingang.

Falls sich mehr Personen anmelden, als die jeweile Kirche aktuell fassen kann, führen wir eine Warteliste! Sie werden dann entsprechend informiert.

Zur Zeit sind nur die Vorabendmesse in Wiebelskirchen und die Hochämter in Hangard und Münchwies vorgesehen.

Auch die Wort-Gottes-Feier am Samstag findet wieder im Wechsel (Hangard - Münchwies) statt.

Über weitere Gottesdienste wird zu einem späteren Zeitpunkt entschieden!

Bitte halten Sie auch vor und nach den Gottesdiensten den entsprechenden Abstand!

Markus Krastl, Pfr.

Claudia Busch, Gem.ref.

Martin Simon, Diakon

Brunella Raffele-Schiafone, PGR-Vorsitzende