Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner ablegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wir leben in der einen Welt:

Fairer Handel

Aktuell:

Fairer Handel und Corona – Lieferservice in der Zeit ohne Gottesdienste

Da wegen der Corona-Problematik auf unbestimmte Zeit keine Gottesdienste stattfinden können, entfällt leider auch der Verkauf von Waren aus Fairem Handel in der Kirche. Wir möchten Ihnen für diese Zeit eine Alternative anbieten. Wenn Sie etwas aus unserem Waren-Angebot brauchen, rufen Sie bitte die folgenden Telefonnummern an:

Münchwies: Tel. 06858 / 477 (Ferdinand Backes)

Hangard und Wiebelskirchen: Tel. 06821 / 5 21 07 (Pfarramt Hl. Dreifaltigkeit)

Bestellung ist auch per Mail an das Pfarrbüro möglich (ekohldhmw@gmail.com).

Wir bringen (nach telefonischer Absprache) die Waren zu Ihnen nach Hause.

In den nächsten Wochen werden Sie auf diser Internetseite auch eine Liste mit den bei uns vorhandenen Waren und ihren Preisen finden.

Gerade in der Krisenzeit, die wir derzeit in unserem Land erleben, dürfen wir nicht die Menschen vergessen, die in ihren Heimatländern meistens unter erheblich schwierigeren Bedingungen leben als wir. Ganz zu schweigen von den vielen Flüchtlingen, die in verschiedenen europäischen Ländern auf die Bearbeitung ihrer Asylanträge warten und oft in menschenunwürdigen Situationen dahinvegetieren müssen.

Die Solidarität, die wir zur Bewältigung der Corona-Krise brauchen, reicht für uns Christen über unsere eigenen Landesgrenzen hinaus. Das ist jedenfalls der Anspruch, den uns die Biblische Botschaft auferlegt.

Im April 2020,

Christa Altmeier-Kuß, Sandra Müller und Ferdinand Backes