Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner ablegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Am Ende des Lebens:

Im Todesfall

Ein Mensch aus Ihrer Familie oder Ihrem persönlichen Umfeld liegt im Sterben und Sie wissen bzw. vermuten, dass dieser Mensch katholisch ist und einen Priester oder die Krankensalbung wünscht, dann zögern Sie nicht und rufen Sie bei uns an. Krankenhäuser oder Pflegeheime haben in der Regel auch weitere Kontaktnummern, um einen Priester zu rufen!

Sollte der Mensch bereits verstorben sein, so ist auch ein Segnen des / der Toten und gemeinsames Beten möglich.

In der Regel meldet sich dann der beauftragte Bestatter bei uns, um den Termin für die Trauerfeier und / oder Beisetzung zu vereinbaren im Pfarrbüro. Wir versuchen auf Terminwünsche einzugehen, leider ist das aufgrund vielfältiger Faktoren nicht immer möglich - wir bitten um Ihr Verständnis!

Nachdem uns die Daten des Verstorbenen und der Angehörigen vom Bestatter übermittelt wurden, meldet sich der / die zuständige Seelsorger*in bei den Angehörigen. In unserer Pfarrei sind das Pfarrer Markus Krastl oder Gemeindereferentin Claudia Busch. Je nach Zuständigkeit vereinbaren diese dann einen Gesprächstermin zur Vorbereitung der Trauerfeier und Beisetzung mit den Angehörigen.

Im persönlichen Gespräch können dann alle Details miteinander geklärt werden!